Ihre Rechte als Patient/in

Aufklärung und Zustimmung:
Jede ärztliche Handlung darf nur mit Ihrer Zustimmung vorgenommen werden. Bevor Sie der Behandlung zustimmen, muss Sie die behandelnde Ärztin bzw. der behandelnde Arzt über Ihren Gesundheitszustand, Ihre Behandlung, die Risiken und Alternativen informieren. Ausnahmen sind nur bei unaufschiebbaren Maßnahmen (Lebensgefahr) zulässig.

Bestmögliche Behandlung:
Wir haben die Verpflichtung, Sie nach dem Stand der medizinischen Wissenschaft und Erfahrung unter Einhaltung bestehender Vorschriften zu betreuen.

Übernahme der Spitalskosten:
Als Versicherte/r einer Krankenversicherungsanstalt in der Allgemeinen Gebührenklasse, solange es Ihre Krankheit erfordert (exkl. Selbstbehalt, sonstige Beiträge, usw.).

Weitere wichtige Rechte:
sind Ihr Recht auf Einsichtnahme in die Krankengeschichte, auf Verschwiegenheit, auf Begleitpersonen, auf religiöse Betreuung und auch auf vorzeitiges Verlassen des Krankenhauses, wenn Sie selbst die Verantwortung für alle Folgen übernehmen.

Fotolia_42988567_Subscription_Monthly_M