Unfallchirurgie (Sporttraumatologie)

Akademische Lehrabteilung der Medizinischen Universität Wien

Die unfallchirurgische Abteilung am Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol wurde vor über 20 Jahren eingerichtet. Grund dafür war nicht zuletzt die Notwendigkeit einer hoch qualitativen Versorgung von Unfall- und Sportverletzungen im sport- und tourismusintensiven Bezirk Kitzbühel .

Die unfallchirurgische Abteilung des BKH St. Johann in Tirol ist die erste Anlaufstelle für Frischverletzte (Primärversorgung), für sekundäre Versorgungen (Sportschäden und Unfallfolgen) und deckt mit den Spezialambulanzen die fachspezifische Erweiterung der Unfallchirurgie und Sporttraumatologie ab. Heute werden in der Unfallchirurgie St. Johann i.T. jährlich über 30.000 Patienten ambulant und stationär behandelt und über 2.500 Operationen pro Jahr durchgeführt.