Zahlen, Daten, Fakten

Das Haus verfügt seit 2013 über 274 systemisierte (behördlich genehmigte) Betten. Rechtsträger ist der Gemeindeverband Bezirkskrankenhaus St. Johann in Tirol mit 20 Mitgliedsgemeinden (alle Gemeinden des politischen Bezirkes Kitzbühel). Gewählter Verbandsobmann ist Bürgermeister Paul Sieberer, Hopfgarten im Brixental.

Jährlich werden ca. 17.000 Patientinnen und Patienten in stationäre Behandlung aufgenommen. Die durchschnittliche Verweildauer aller Patient/innen und Fachabteilungen beträgt lediglich 4,8 Tage. Ambulant werden rund 72.000 Patientinnen und Patienten jährlich untersucht und behandelt.

Mit einem jährlichen Umsatz von rund € 63 Millionen und über 670 Beschäftigten zählt das Bezirkskrankenhaus auch zu den größten Wirtschaftsbetrieben und Arbeitgebern des Bezirkes. Allein die Küche des Krankenhauses produziert jährlich an die 130.000 Tagesmenüs und ist damit auch die größte Küche im Bezirk Kitzbühel. Im Patienteninformationssystem sind über 273.000 Patient/innen mit den Grund- und Behandlungsdaten registriert.