Informationen über den Datenschutz im Rahmen des Bewerbungsmanagements

Zweck der Verwendung der Daten im Rahmen des Bewerbungsmanagements
Es werden die Daten der Bewerberin bzw. des Bewerbers, welche im Rahmen einer Initiativbewerbung bzw. der Bewerbung für eine konkret ausgeschriebene Stelle im Rahmen der Onlinebewerbung eingetragen werden, lediglich zum Zweck des Bewerbungsmanagements verwendet. Insbesondere werden die Daten nicht nur für aktuell ausgeschriebene Stellen verwendet, sondern mit Zustimmung des Betroffenen auch Evident gehalten, damit diese auch für zukünftig ausgeschriebene Stellen verwendet werden können. Die Bewerberin bzw. der Bewerber stimmt zu, bei Freiwerden einer auf ihr/sein Profil passenden Stelle vom BKH St. Johann in Tirol aktiv benachrichtigt zu werden.
Die angegebenen Daten werden ausschließlich innerhalb des BKH St. Johann in Tirol verwendet. Das BKH St. Johann in Tirol verpflichtet sich, die genannten Daten ohne Zustimmung der Bewerberin bzw. des Bewerbers nicht an Dritte zu übermitteln.

Rechtsgrundlage
Schutzwürdige Geheimhaltungsinteressen werden bei der Verarbeitung (das ist jede Art der Handhabung von Daten, also sowohl das Verwenden als auch das Speichern oder Offenlegen) von Daten und auch seitens der Bewerberin/des Bewerbers allfällig angegebener Daten besonderer Kategorie (z.B. Religion, ethnischer Hintergrund, Gesundheit) dann nicht verletzt, wenn beispielsweise die/der Betroffene der Verarbeitung ausdrücklich zugestimmt hat (Art. 6 und 9 EU Datenschutzgrundverordnung - DSGVO). Ein Widerruf dieser Zustimmung ist jederzeit möglich und bewirkt die Unzulässigkeit der weiteren Verwendung der Daten ab diesem Zeitpunkt. Bitte wenden Sie sich für den Widerruf an info@khsj.at.

Datenarten
Wir verarbeiten im Rahmen unseres Bewerbungsverfahrens insbesondere nachfolgende Daten: Name, Berufs- und Funktionstitel, Anrede der/s Bewerberin/s, Geburtsdaten, Nationalität, gesprochene Sprache, Religionsbekenntnis (sofern von der/dem BewerberIn selbst angegeben), Familienstand (sofern von der/dem BewerberIn selbst angegeben), Anzahl Kinder (sofern von der/dem BewerberIn selbst angegeben), Adresse (inkl. Straßenbezeichnung, Ort und Postleitzahl), Kommunikationsdaten (Telefon .. ), besuchte Schulformen und Angaben zur besuchten Schule, absolvierte und/oder begonnen Ausbildungen und sonstige Qualifikationen, Daten über Form und Ausprägung von Qualifikationen.

Dauer der Datenspeicherung/Datenlöschung
In folgenden Fällen werden die Bewerbungsdaten gelöscht:

- Bei eventuellem Rückzug Ihrer Bewerbung
- Mit Ihrer Einwilligung für die Evidenzhaltung nach einem Zeitraum von 2 Jahren.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber hat die Möglichkeit, die Dauer der Evidenzhaltung der Bewerbungsdaten auf schriftlichen Wunsch unter info@khsj.at oder per Post an BKH St. Johann in Tirol, Bahnhofstraße 14, A-6380 St. Johann in Tirol zu verlängern oder auf 6 Monate zu verkürzen.

Information nach DSGVO
Verantwortlicher für die Verarbeitung im Sinne der DSGVO ist das BKH St. Johann in Tirol Bahnhofstraße 14, A-6380 St. Johann in Tirol.
Sie haben darüber hinaus bestimmte Rechte nach Art. 15-22 DSGVO, wie z.B. ein Recht auf Auskunft. Wenn Sie diese Rechte wahrnehmen wollen, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten: datenschutz@khsj.at oder per Post an BKH St. Johann in Tirol, "Datenschutz", Bahnhofstraße 14, A-6380 St. Johann in Tirol.
Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Homepage www.khsj.at auf Höhe des Impressums unter Datenschutz.

Kurzen Augenblick

Wir bereiten den Inhalt vor...